BLOG

Hier erhältst du einen Überblick über zukünftige und vergangene Ereignisse der Lenzchile.

Frauehärz - Kleidermarkt

Frühling - Der ideale Zeitpunkt um den Kleiderschrank durchzusehen und noch schöne, aber nicht mehr getragene Kleider bis zum 5.6. in die Lenzchile zu bringen. Denn am 10.6.22 findet wieder der Kleidermarkt für Frauen statt. Es lohnt sich vorbeizukommen und sich mit passender Secondhandkleidung einzudecken. Herzlich willkommen.

 

Auffahrt 26. Mai

Nach zwei Jahren Pause endlich wieder ein Auffahrtsanlass!
Das erwartet dich:

10.00 Wenn es nicht regnet, starten wir sportlich bei der Lenzchile: Spazierend (ca. 1h), wanderend oder velofahrend (beides ca. 2h) umrunden wir das Oberwynental und bitten Gott um seinen Segen, Schutz und Aufbruch für unserere Region.

Ab 12.00 Bei jedem Wetter können wir bei der Lenzchile bräteln. Dazu nehmen wir alles Essen und Geschirr selbst mit. Wer will, kann auch erst aufs Bräteln kommen.

Auch fürs legendäre Dessertbuffet nehmen alle etwas mit.

Dieser Anlass eignet sich auch gut, um Bekannte einzuladen.

Falls du Fragen hast oder eine Spazier- Wander- oder Velogruppe anführen möchtest, dann melde dich bei Andi Müller 077 483 97 98.

 

 

summer night special 22. Mai

Reservier der de 21.5. ond chom as summer night special e dLenzchile.
Ab 18.00 gets verschedeni Games & Foodständ 🥪🌯🍟🌭
-> Nemm dodeför Bargäud met.
Am 19.30 startet de Gottesdienst met worship, input...
Nochär blibt no veu Ziit för ☕, 🍵 &🥧🧁 ond zom Lüüt kennelehre.
Härzlech weukomme!

 

Church Brunch vom Sonntag 15. Mai

Es erwartet dich ein leckeres Buffet und ein spannender Talk-Gast.
Andreas Loos ist Dozent für Theologie am tsc (Theol. Seminar St. Chrischona). Die Krebserkrankung seiner Frau hat ihn in seinem Glauben an Gott sehr herausgefordert. Beni Leuenberger wird mit ihm über das Thema "Gott macht (nicht) glücklich" sprechen.
Der Church-Brunch eignet sich ausgezeichnet, um Nachbarn, Freunde oder Bekannte einzuladen.

 

Kafi Chnopf

Es ist spannend, wie Gott seit 4 Jahren unser neues Gebäude so vielseitig mit Leben erfüllt. Ein grosser Segen erleben wir immer wieder im Kafi Chnopf. Eltern und ihre Kinder treffen sich zum fröhlichen Austauschen und Spielen miteinander. Für mich sind diese Begegnungen sehr wertvoll. Einige dieser Mütter und Väter sind ohne Familie hier in der Schweiz und geniessen das Zusammensein und das Interesse von uns an ihrem Leben sehr. Dieses Treffen ist für manche Mamis eine gute Möglichkeit Deutsch zu lernen und anzuwenden. Kleine Berührungen mit Gott dürfen durch Lieder, Geschichten und Gespräche über unser Leben geschehen. Ich freue mich immer sehr zu sehen, wie alle fröhlich mitsingen: «Gott chunnt mit be jedem Schritt.» Wir vertrauen darauf, dass Gott ihnen persönlich in ihrem Alltag begegnen kann. Speziell ermutigend ist für uns, dass zwei Frauenkleingruppen aus den Treffen entstanden sind. In denen können wir vertieft mit ihnen austauschen und beten, oft in 2-3 verschiedenen Sprachen😊. Auch ihr seid herzlich Willkommen im Kafi Chnopf vorbeizuschauen, einen feinen Kaffee zu geniessen und ein bisschen Zeit und Interesse an andere Menschen zu verschenken. Wir freuen uns auf euch.
Noemy Müller, Anja Gaiser, Mirjam Müller und die wertvollen Helferinnen Therese Wermelinger, Rhama Abdu und Irene Müller

 

 

Über 120 Kinder genossen die Kinderwoche der Lenzchile

«Das esch dKIWO uoooo, schön besch du do yeah» sangen sich die Kinder jeden Nachmittag zu. Denn in der KIWO und bei Gott sind alle willkommen. Es folgten weitere Lieder, spannende Geschichten aus der Bibel und Zeit, über Gott und die Welt auszutauschen. Die Kinder beschäftigten sich jeden Nachmittag mit einem anderen Element. Bei der Erde konnten sie durch einen Wurmparcours kriechen, im Sand wühlen, Töpfe bemalen oder Würmer und Maulwürfe basteln. Zum Zvieri gabs Hefeschnecken und Rüebli. Der Feuernachmittag bot sich an zum Anzündhilfe basteln, Feuer machen und darauf ein feines Zvieri bräteln. Austoben konnte man sich beim Brennball. Luftig wurde es bei Fallschirmspielen, Seifenblasenmachen, beim Basteln von Windrädern und Papier- oder Holzflugis und natürlich beim Schokokuss- und Popcornzvieri. Der Wasserkreislaufparcours, weitere Wasserspiele und das Zvieri mit Drinks, Früchtespiessen und Teigtropfen vertieften das Thema Wasser. Am Donnerstagabend waren Eltern und Interessierte zum KIWO-Rückblick und Apéro eingeladen.

 

Screenshot (31)

Adonia Musical Daniel

Nach zwei Jahren Unterbruch fand wieder ein Adonia-Teens-Konzert im Saalbau Reinach statt. Die Teens präsentierten auf eindrückliche Weise die Geschichte Daniels und umrahmten sie mit mitreissenden Songs.

Nach dem Musical übernachteten die Teens bei Leuten der Lenzchile und anderen Kirchen der Region.

 

Lenzchile Gebet

Wir wollen den Schwung der beiden Gebetswochen aufnehmen, ebenso die Dringlichkeit der momentanen globalen Lage und uns daher wöchentlich zum Gebet treffen. Jeden Montagabend von 20-21 Uhr. Es sind alle herzlich willkommen!
Weiter gibt es schon länger eine Gebetstreffen am Sonntagmorgen direkt vor dem Gottesdienst um 9.30 Uhr ebenfalls im Gebetsraum der Lenzchile.

The Chosen GD Folie

The Chosen - Serienabende

Am 22. Februar starten wir mit Abenden zu "The Chosen", der Serie zum Leben von Jesus. Jeweils Dienstagabends werden wir eine Folge auf Grossleinwand anschauen und dann in Gesprächsgruppen darüber austauschen.
Für wer sind diese Abende gedacht? Für alle Interessierten. Die Abende finden ohne Zertifikatspflicht statt. Ihr könnt euch auch als ganze Kleingruppe für die Abende anmelden.
Die Abende eignen sich aber auch, um kirchenferne Freunde, Bekannte und Nachbarn einzuladen. Die Serien-Abende sind eine unaufdringliche Art, um Menschen mit Jesus in Kontakt zu bringen.

Screenshot (29)

Männer Skitag

Nachdem die Frauen einen wunderbaren Skitag erleben durften, sind nun auch die Männer dran.

Screenshot (76)

Frauhärz Skitag

Als wir mit der Planung der Frauenhärz-Anlässe begonnen haben, waren wir  unschlüssig, ob wir wegen Corona einen Skitag durchführen können. Wir entschieden uns, den Schritt zu wagen und tatsächlich waren am Skitag fast sämtliche Massnahmen gefallen. 27 Frauen standen in den frühen Morgenstunden in Skikleidern bereit auf dem Lenzchile-Parkplatz. Entgegen früherer Wetterprognosen erwartete uns im Hasliberg ein fast wolkenloser Himmel. In kleinen Gruppen kosteten wir den Tag bis zur letzten Gondelfahrt aus, dazwischen genossen wir die Gemeinschaft bei einem ausgiebigen Mittagessen oder einem Kaffee auf der Piste. Dankbar und erfüllt kehrten wir nach Reinach zurück. Gott brachte uns nicht nur ohne Unfälle durch den Tag, er schenkte auch ein unvergessliches Beisammensein in einer grossen Gruppe, wie wir es während der Pandemie schmerzlich vermisst haben. Wir sind unendlich dankbar.

Screenshot (75)

Gebetsraum in der Lenzchile

Nach den vielen positiven Rückmeldungen zur Gebetswoche haben wir entschieden, ab sofort einen dauerhaften Gebetsraum im ehemaligen Büro/Besprechungsraum direkt links neben dem Eingang im EG einzurichten.
Wer sich gerne mal einen Moment aus dem Alltag ausklinken möchte, um eine ruhige Stunde mit Gott zu verbringen, ist herzlich eingeladen, den gemütlich eingerichteten Gebetsraum zu besuchen.
Es braucht keine Reservation und der Raum kann auch weiterhin für KG- und Gebets-Treffen genutzt werden. Herzlich willkommen!

Austauschgruppe

Austauschgruppe für Mamis und Papis

Die von Prisca Ruh aufgebaute Austauschgruppe konnte nach deren Wegzug in die Hände von Daniela Würgler (ICL Beraterin) übergeben werden. Der letzte Austauschabend vom Freitag 03. Dezember zog viele Eltern an. Der ermutigende Impuls zu einem Erziehungsthema und spannende Austausch vertiefte neue Sichtweisen auf den Familienalltag. Der Wunsch nach regelmässigeren Treffen wurde von den Verantwortlichen aufgenommen und so sind wir gespannt auf weitere hilfreiche Zusammenkünfte im neuen Jahr.

Screenshot (74)

Lobpreisabend vom 21. Januar 2022

Eine Form des Gebets ist die Anbetung und der Lobpreis. Genau dazu nahmen wir uns Zeit und gaben Gott die Ehre, die er verdient. Wir sangen von Gottes Grösse, seiner Liebe, seinen grossen Taten und dankten ihm für alles, was er ist und was er tut.

Screenshot (8)

Gebetswoche vom 17. - 22. Januar 2022

Sich bewusst Zeit nehmen für Gott und Eintauchen in seine Gegenwart - Das machten viele während der Gebetswoche in der Lenzchile. "Ich wusste zuerst nicht recht, was ich eine ganze Stunde lang in diesem Raum tun sollte, aber dann verging die Zeit mega schnell" erzählte ein Besucher und bestimmt ging es anderen auch so.

20220116 Allianz GD

Allianz-Gebetswoche Sabbat -  Leben nach Gottes Rhythmus

Zur Allianz Oberes Wynental zählen die Freie Christen Gemeinde FCG Oberkulm, die Heilsarmee, die reformierte Kirche Menziken-Burg und Reinach-Leimbach, sowie die Lenzchile.

Am Gebetsabend wurde Gott für das Miteinander der unterschiedlichen Kirchen gedankt und für die Region gebittet. Beim Gottesdienst erklärte Beni Leuenberger, was mit Sabbat alles gemeint sein könnte. Gott selber hat am siebenten Tag geruht und uns den Sabbat geschenkt. Anschaulich erklärte Beni, wie wichtig es ist, Ruhephasen einzuschalten.

Der Sabbat kann auch als Tag des Widerstandes betrachtet werden, wo wir uns der Ausbeutung von Menschen und dem aus dem Ruder gelaufenen Wachstum widersetzen.

 

2021-12-19 Weihnachtsmusical

Anstelle des Weihnachtsmusicals findet ein Gottesdienst mit Outdoor - Kinderprogramm statt

In den letzten Tagen wurden mehrere Kinder, die beim Musical mitmachen, positiv auf Corona getestet. Einige haben am Sonntag noch mit uns fürs Musical geübt. Die positiv getesteten Kinder und ihre Geschwister dürften nicht beim Musical mitmachen und ihre Rollen abzudecken wäre schwierig. Zudem wollen wir nicht, dass so viele Kinder nahe auf der Bühne stehen und sich gegenseitig anstecken. Deshalb haben wir uns sehr schweren Herzens entschieden, das Musical auf nächstes Jahr zu verschieben.

Info-Anlass

Info Anlass

Bist du neu dabei in der Lenzchile? Oder kennst du jemanden, der sich für die Lenzchile interessiert? Dann melde dich an für einen Info-Anlass oder weise die Person auf diesen Anlass hin. Wir suchen dann gemeinsam einen passenden Termin für einen gemütlichen Info-Anlass.

2021-11-15-20 Gebetswoche

Gebetswoche und Lobpreisgottesdienst in der Lenzchile

Draussen herrschte Hochnebel, drinnen öffnete sich der Himmel. Denn während der Gebetswoche konnte man in stimmiger Atmosphäre Gott erleben. Das Vaterunser bot die Grundlage für vier Gebetsposten: Ankommen beim Vater, ihn schreibend oder zeichnend anbeten, ihm Sorgen und Ängste hinlegen, ihn um Vergebung bitten und frei werden. Zu allen Tages- und Nachtzeiten wurde für Persönliches aber auch für unsere Region und (Corona-) Situation gebetet. Am Ende der Gebetswoche kamen viele BeterInnen zum gemeinsamen Lobpreisgottesdienst zusammen. Gebete und Lob drangen durch die Masken in die Herzen der Menschen vor Ort und bestimmt auch in dasjenige des himmlischen Vaters. Er freut sich, wenn auch Sie mit ihm kommunizieren. Versuchen Sie es.

2021-10-27 Kinderkleiderbörse

Kinderkleider und mehr im Kafi Chnopf der Lenzchile

Am Mittwoch, 27.10.21 warteten in der Lenzchile viele Kinderkleider auf neue TrägerInnen. «Die Idee dazu kam von den Eltern, welche sich im Kafi Chnopf treffen», erklärt eine Mitorganisatorin der Börse. «Uns gefiel der Gedanke, dass schöne Kinderkleider weitergetragen werden. Es war uns ein Anliegen, dass diese auch von Familien mit kleinem Budget gekauft werden können.» So sammelten und ordneten die Organisatorinnen Hosen, Pullis, T-Shirts, Schuhe, usw. und stellten diese zum Kauf aus. Nun konnten die Eltern ihre Kinder günstig damit eindecken. Der Erlös kam den KleiderspenderInnen oder guten Zwecken zugute. An einem separaten Stand wurden mit grossem Engagement schöne, selbstgestrickte Stirnbänder und Mützen verkauft, um damit der Familie eines schwer erkrankten Mädchens zu helfen. Während der Börse kletterten die Kinder fröhlich am Klettergerüst herum, machten Spiele oder genossen mit ihren Eltern warme Getränke und Kuchen. Die nächste Kinderkleiderbörse kommt bestimmt.

Lenzchile Koffermarkt

Ein Markt in Koffergrösse bei der Lenzchile

Bei strahlendem Sonnenschein fand am 18. September vor dem Gebäude der Lenzchile ein Koffermarkt von und für Frauen statt. 23 Ausstellerinnen präsentierten ihre Kreationen jeweils in und um einen geöffneten Koffer. Zu kaufen gab es von Karten über Kunst und Genähtem bis hin zu zahlreichen Dekorationen. Dutzende von Besucherinnen verweilten mit ihren Begleitungen auf dem vorübergehenden Marktplatz, tauschten sich bei Kaffee und Kuchen aus oder genossen selbstgemachte Pizza und Tacos über die Mittagszeit. Zahlreiche Kinder nahmen derweil fleissig das angebotene Kinderschminken in Anspruch.

Der Koffermarkt wurde erstmals von der Lenzchile organisiert und erfreute sich begeisterten Besuchern, kreativen Ausstellerinnen und vieler Marktgegenständen, die neue Besitzer gefunden haben.

Familie Leuenberger 2

Von der Lenzokirche zur Lenzchile

Als sich die Lenzchile nach einer geeigneten Nachfolge für Prisca und Andreas umsah, kamen schnell Noemi und Benjamin Leuenberger zur Sprache. «Von der Lenzokirche zur Lenzchile – was liegt näher?» sagt Andreas Müller, Mitarbeiter der Lenzchile, mit einem Augenzwinkern. «Natürlich war nicht der ähnliche Name Ausschlag gebend. Obwohl 30 Jahre jünger als ihre Vorgänger, bringen Leuenbergers schon viel Erfahrung von ihrer Arbeit in Lenzburg mit und überzeugten uns schnell. Wir sind sehr dankbar, dass sie sich für die Lenzchile entschieden haben.» Diese Dankbarkeit kam beim Willkommensgottesdienst zum Ausdruck. Aber auch Benjamins Wunsch «Gemeinsam herauszufinden, was Gott mit der Lenzchile vorhat und Gottes Liebe im Alltag zu leben». Die Predigt griff diese Gedanken auf. Denn Gottes Liebe zu leben bedeutet auch, andere zu fördern und ihnen zu ermöglichen, über sich hinauszuwachsen. Möge das Leuenbergers und der ganzen Lenzchile immer wieder gelingen.

20210627 Verabschiedung Prisca & Andreas 3

Lenzchile – Prisca und Andreas Ruh gehen in den Ruhestand

Als Ruhs vor 10 Jahren nach Reinach kamen, wurde es alles andere als ruhig. Andreas motivierte, die alte Kapelle zu entstauben, zu verschönern und schliesslich durch die jetzige Lenzchile zu ersetzen und veränderte auch den «Groove»: Andreas baute in seine biblisch fundierten Gottesdienste moderne Musik, Videos und interaktive Bestandteile ein und nutze immer wieder technische Neuheiten. Der krönende Abschluss dieser Entwicklung war in der Coronazeit, in welcher Andreas ansprechende Livestreams förderte und umsetzte. Daneben ermöglichte er aber auch Gemeinschaft beim Chilekafi, Brunches, Ausflügen, Weekends, Besuchen zuhause, in Alterszentren oder Spitälern. Als Vorsitzender der Evangelischen Allianz «einte» Andreas die Kirchen der Region. Prisca hat durch ihre Beratungen viele Menschen in herausfordernden Situationen unterstützt. Besonders wichtig waren ihr gesunde Ehen und auferbauende Kindererziehung. Deshalb bot sie in diesen Bereichen Seminare und Austauschgruppen an. Sie förderte aber auch Kleingruppen, in welchen über Gott und die Welt diskutiert wird, und bildete dazu KleingruppenleiterInnen aus.

Für ihren grossen Einsatz für die Lenzchile und die ganze Region möchten wir Prisca und Andreas herzlich danken. Wir wünschen ihnen Gottes reichen Segen für den verdienten Ruhestand.

KIWO 21 Gruppenfotos

Die Weltreise KIWO der Lenzchile war ein Erfolg

In der ersten Frühlingsferienwoche gingen ca. 140 Kinder und LeiterInnen auf Weltreise. «Es war alles so durchdacht», «Danke und Kompliment für das abwechslungsreiche Programm», «Ihr habt eine unvergessliche Woche ermöglicht». So drückten Eltern Ihre Dankbarkeit für die Kinderwoche aus. Die Kinder dankten mit freudigen Augen und mit vollem Einsatz beim Malen, Basteln, Backen, Spielen, Singen und die Welt Entdecken. Diese Welt befand sich in fünf dekorierten Räumen der Lenzchile: Die Arktis bot ein begehbares Iglu, der Dschungel einen spannenden Parcours, die Wüste ein Beduinenzelt und grosser Sandkasten, die Savanne viele Tiere und eine Schilfhütte, die Unterwasserwelt Korallen, Muscheln und Fische. Zu jedem Nachmittag gehörten eine kurze Tierdoku zur jeweiligen Region, ein Input darüber, dass Gott uns liebt und es gut mit uns meint und fetzige Songs. Nicht nur die Songs, sondern die ganze KIWO werden noch lange nachklingen.